Denkwege

Die »Denkwege« sollen ein Forum sein für Aufsätze zu Fragen der Philosophie - vor allem aus hermeneutisch-phänomenologischer Sicht -, aber auch für Beiträge, die sich in der Beziehung von Philosophie und Kunst, Philosophie und Religion sowie Philosophie und positiver Wissenschaft bewegen.



Dietmar Koch (Hrsg.)
Denkwege 1

187 Seiten, kartoniert, ISBN 3-89308-296-4, € 19,00

Damir Barbaric
Über die philosophische Genese des Selbstbewußtseins

István M. Fehér
Gadamers Destruktion der Ästhetik im Zusammenhang
seiner philosophischen Neubegründung der Geisteswissenschaften

Søren Harnow Klausen
Wesen und kategoriale Anschauung in der
Phänomenologie Edmund Husserls

Dietmar Koch
Hermeneutisches im Ereignis-Denken Martin Heideggers

Friedhelm Schneider
Kurze Anmerkungen zu einem Satz aus den
Meditationen des Descartes

Eva Strobel
Nietzsches Entscheidung für den Aphorismenstil

Rainer Thurnher
Warum ist überall Seiendes und nicht vielmehr Nichts?
Diagnose und Verwindung des Nihilismus bei Martin Heidegger

Wolfgang von der Weppen
Wilhelm von Humboldt und das technizistische
Bildungsdenken der Gegenwart

Dieses Buch bestellen  |  Zurück zur Übersicht >>

Dietmar Koch, Damir Barbaric (Hrsg.)
Denkwege 2

157 Seiten, kartoniert, ISBN 3-89308-344-8, € 22,00

Damir Barbaric
Philosophie als Zurückgezogenheit - René Descartes

Günter Figal
Der Sinn der Erde

Marion Hiller
Methexis, Anamnesis, Psyche
Auslegung eines Verhältnisses in Platons »Phaidon«

Michael Steinmann
»Die echte Ferne des Ursprungs«
Martin Heideggers Konzeption der Philosophie
zur Zeit der frühen Freiburger Vorlesungen

Peter Trawny
Die Tragödie der Philosophie
Platons Streit mit den Dichtern

Susanne Ziegler
Götter gegenüber Menschen - Heraklits Fragment B 62

Dieses Buch bestellen  |  Zurück zur Übersicht >>

Dietmar Koch, Damir Barbaric (Hrsg.)
Denkwege 3

246 Seiten, kartoniert, ISBN 3-89308-378-2, € 28,00

Damir Barbaric
Der lebendige Spiegel des Unendlichen
Leibniz‘ »Monadologie«

Caterina De Bortoli
Spekulativer Satz und Chiasmus
Überlegungen zu Hegels spekulativer Sprache

Hans Krämer
Zwischenbilanz der Tübinger Platon-Forschung

Johann Kreuzer
Hölderlins Rede von Gott

Jakob Hans Josef Schneider
Das Schöne und die Musik I
Zu Platons und Aristoteles’ Theorie der Musik

Helmuth Vetter
Heidegger lesen I
Mit Anmerkungen zu den ersten vierzehn Absätzen von Heideggers Vorlesung »Was heißt Denken?« aus dem Wintersemester 1951/52

Dieses Buch bestellen  |  Zurück zur Übersicht >>